Dolph Lundgren: Angst bei der ‚Creed‘-Premiere

Wusstest Du schon...

Mariah Carey: Drama um ihre Managerin!

Dolph Lundgren hatte Angst, er könnte bei der Premiere von ‚Creed‘ "gelyncht" werden.
Der 60 Jahre alte Schauspieler wurde in der Rolle des Ivan Drago in ‚Rocky IV‘ berühmt, der den Freund des Titelhelden Rocky Balboa, Apollo Creed, im Ring zu Tode boxte. Als Lundgren sich das Spin-off der Filmreihe anschaute, in dessen Zentrum Adonis Creed (Michael B. Jordan), der Sohn von Apollo, steht, hatte er Angst, dass sich das Publikum von seinen Emotionen hinreißen lassen könnte. ‚The Sun‘ sagte er: "Ich saß mit meiner Freundin im Publikum und der Film fängt bald an und ich denke ‚Sch****, ich bin der Typ, der seinen Vater umgebracht hat – sie werden mich hier lynchen‘. Viele im Publikum waren große Apollo-Fans, wegen Michael B. Jordan – ich dachte, sie würden mich hassen, aber das taten sie nicht."

Lundren ist in ‚Creed 2‘ nochmal in seiner Paraderolle zu sehen und hat den Fans bereits angekündigt, sie würden dieses Mal einen komplett anderen Drago zu Gesicht bekommen, da sein Leben seit der Niederlage gegen Rocky (Sylvester Stallone) in eine Abwärtsspirale geraten war. "Er hatte eine harte Zeit", erklärte der Schauspieler. "Er hat alles verloren – sein Land, seine Frau, seinen Respekt und er lebt wie ein Aussätziger, als wir ihn wiedersehen. Das Einzige, was er hat, das etwas wert ist, abgesehen von seinem Drang nach Erlösung, ist sein Sohn, der ebenfalls Schwergewichtsboxer ist. Dies ist Dragos Chance für eine Rache für das, was er durchgemacht hat."

Obwohl Drago im Film der Trainer seines Sohnes Viktor (Florian Munteanu) ist, hat Lundgren auch angedeutet, die alte Ring-Rivalität zwischen seinem Alter-Ego und Rocky könnte wieder aufgewärmt werden. Auf die Frage, ob beide wieder in den Ring steigen, antwortete er kryptisch: "Du musst den Film sehen, aber da gibt es eine Überraschung in dieser Sphäre, denke ich, ja."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Rami Malek: Autounfall nach Werbeschreck

Das macht die Invictus Games für Meghan und Harry so besonders

Cate Blanchett verteidigt Carol