Donatella Versace machte Gianni ‚praktisch‘

Wusstest Du schon...

Tweet des Tages

Donatella Versace überredete ihren verstorbenen Bruder Gianni Versace zu "praktischeren" Designs.
Die 62-jährige Designerin verehrte die "atemberaubenden" Kreationen ihres Bruders, der 1997 erschossen wurde, musste ihn jedoch hin und wieder ermahnen, seine Entwürfe "praktischer" zu gestalten. In einem Gespräch mit der Zeitung ‚The Times‘ erklärte die Designerin: "Ich war immer die praktisch veranlagte Person. Ich wollte Kleidung entwerfen, die auch ich tragen kann. Deshalb sagte ich zu Gianni, ‚Das ist atemberaubend, jedoch nur für ein Model bestimmt. Bitte mach‘ doch etwas, das ich auch tragen kann." Trotz alledem muss Donatella Versace gestehen, dass ihre Definition von "praktischer" Kleidung wahrscheinlich immer noch nicht dem allgemeinen Verständnis des Begriffes entspricht. So fügte sie hinzu: "Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht meine High-Heels trage. Ich habe sie mein ganzes Leben lang getragen und bin nicht ein einziges Mal gestolpert."

Des Weiteren betont die Designerin, dass sie die einzige Person des Modehauses war, die den "Mumm" hatte, ihren Bruder zurecht zu weisen, auch wenn dies oftmals für Streit zwischen den Geschwistern sorgte. Versace stichelt: "Niemand außer mir hatte den Mumm, da Gianni eine extrem starke Persönlichkeit besaß. Zur besagten Zeit neigten Designer allgemein dazu, anderen Leuten Aufträge wie ‚Ich spreche und du hörst einfach nur zu und tust, was man dir befiehlt‘ zu erteilen. Naja und ich würde antworten ‚Das ist aber falsch. Lass es uns nochmal probieren‘. Ich war sehr hartnäckig und das führte auch schon mal zu Streitigkeiten. Manchmal sagte er sogar, dass er nie wieder mit mir sprechen will, tat es dann aber doch."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

2 Chainz feiert Hochzeit mit seinen Promi-Freunden

Verlierer des Tages

Gewinner des Tages