‘Downton Abbey’ ohne Maggie Smith?

Wusstest Du schon...

Traumstart für “Die Eiskönigin 2” an den Kinokassen

Maggie Smith ist vielleicht nicht in der Fortsetzung von ‘Downton Abbey’ dabei.
Die Schauspielerin, die dem jüngeren Publikum wohl am besten für ihre Darstellung der Minerva McGonagall in den ‘Harry Potter’-Filmen bekannt ist, soll mit den Machern des britischen Erfolgsformates, das sowohl ein Film als auch eine Serie ist, Gespräche geführt haben. Laut der ‘Bizarre’-Kolumne der Zeitung ‘The Sun’ wurde die Möglichkeit besprochen, dass die 85-Jährige ihre Rolle der Gräfinwitwe Violet Crawley vielleicht nicht noch einmal spielen wird. Grund dafür soll der Corona-Virus sein, vor dem die Darstellerin offenbar einen zu großen Respekt hat, um ihre Gesundheit für einen Filmjob aufs Spiel zu setzen.

Ein Insider vom Filmstudio Focus Features sagte: "Vor der Isolation gab es noch die Hoffnung, dass Dame Maggie eine Rückkehr für die Fortsetzung in Erwägung zieht." Selbst eine kleine Rückblende wäre schon ein Highlight für die Fans gewesen, doch vielleicht wird nicht einmal mehr das passieren. Der Insider fügte hinzu, dass die Möglichkeit, dass die Oscar-Preisträgerin mit anderen Darstellern zusammen vor der Kamera stehe, "so ziemlich vom Tisch" sei. "Sicherheit muss oberste Priorität haben und sie wird nächstes Jahr 86 Jahre alt. Da sind allen Beteiligten die Hände gebunden."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Beyoncé schickte einer Krebspatientin einen Blumenstrauß

BLACKPINK kollaborieren auf ihrem neuen Album mit Cardi B

Prinzessin Eugenie: Kind soll keinen royalen Titel tragen

Was sagst Du dazu?