Drew Barrymore: Mit Fernseher durch die Pandemie

Wusstest Du schon...

Rod Stewart wird die BRIT Awards 2020 abschließen

Drew Barrymore war “total verängstigt” während der Coronavirus-Pandemie – doch ihr Fernseher war ihr Retter.
Die 46-jährige Schauspielerin und Talkshow-Moderatorin gab zu, dass es hart war, während der aktuellen Gesundheitskrise drinnen festzusitzen.

Sie fühlte sich, als sei sie wieder 14 Jahre alt, als sie den Fernseher zum Trost benutzte. “Ich war wieder total verängstigt in meinem Haus. Es war, als würde sich der Kreis schließen und ich wäre wieder 14 Jahre alt. Das Fernsehen kann uns das Gefühl geben, weniger allein zu sein […]. Das Fernsehen hat mich immer gerettet”, so Barrymore.

Drew – die Olive (8) und Frankie (7) hat – erinnerte sich daran, den Fernseher als ständigen Begleiter zu haben, als sie im Alter von 14 Jahren in ihre eigene Wohnung zog. Im Gespräch mit ‘Entertainment Tonight’ fügte sie hinzu: “Ich bekam meine erste Wohnung, als ich 14 war und ich hatte schreckliche Angst. Ich hatte wirklich die ganze Zeit Angst, es ist beängstigend, mit 14 Jahren alleine auszuziehen. Mein kleiner Fernseher, […] das Ding, durch das ich mich in meiner Wohnung am sichersten fühlte, war mein Fernseher. Ich ließ ihn auf Sendung laufen. Damals gab es noch nicht viel Kabelfernsehen und es gab sicherlich keine Inhalte [zum Anschauen]. Ich wusste, dass mein Fernseher mir Bescheid geben würde, wenn etwas schief ging. [Die Sendungen] waren meine Freunde. Sie waren meine Mitbewohner.”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Dwayne Johnson wurde vom ‘People’-Magazin mit der ‘100 Reasons to Love America’-Auszeichnung geehrt

Kanye West: Glücklich mit Irina Shayk

Suizidgedanken: Stefanie Giesinger hatte schwere Depressionen

Was sagst Du dazu?