Drew Barrymore: Scheidung traf sie hart

Wusstest Du schon...

Zoë Kravitz wollte ihren Nachnamen ablegen

Drew Barrymore findet ihre Scheidung von Will Kopelman immer noch “schmerzhaft”.
Die 45-jährige Schauspielerin gab zu, sie habe es “sehr schwer” genommen, als sie sich 2016 nach vier Jahren Ehe von Will Kopelman, mit dem sie die Töhcter Olive (8) und Frankie (6) hat, trennte.

Auch wenn es trotzdem noch schmerzt, weiß sie heute, dass die beiden den richtigen Weg eingeschlagen haben. Gegenüber ‘Sunday Today with Willie Geist’ sagte Drew: “Ich habe die Scheidung wirklich nicht gut verkraftet. Ich habe sie wirklich hart genommen. Sogar jetzt hört man mich immer noch sagen, oh, es ist so eine schmerzhafte Sache. Ich habe fünf Jahre gebraucht, um mit Kraft, Artikulation, Perspektive und Rückblick sprechen zu können und zu sehen, dass wir alles richtig gemacht haben. Denn als wir uns scheiden ließen, hatte ich das Gefühl, dass alles einfach falsch war. … Ich denke, das gilt für jeden, der glaubt, dass etwas für immer sein wird und es nicht ist.”

Drew, die mit Will in dritter Ehe verheiratet war – von 1994 bis 1995 war sie mit dem Produzenten Jeremy Thomas und von 2001 bis 2002 mit dem Komiker verheiratet – erwartet nicht, dass sie wieder vor den Traualtar treten wird. Sie habe schlicht “Angst”, sich auf die Suche nach der Liebe zu begeben. Die ‘Santa Clarita-Diät’-Darstellerin ist jedoch dankbar, dass sie und Will um ihrer Kinder willen “vereint und verbunden” geblieben sind.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jay-Z: Er produziert einen Netflix-Thriller

Melissa McCarthy: Sie liebt ihre Leinwand-Charaktere

Katy Perry und Orlando Bloom: Sie sind ein Dream-Team

Was sagst Du dazu?