© Netflix

Dritte Staffel „Stranger Things“ stellt Zuschauerrekord auf

Wusstest Du schon...

John David Washington fühlt sich wie Spike Lees Sohn

Imposante Zahlen: 64 Millionen Haushalte haben innerhalb des ersten Monats nach Release die dritte Staffel von „Stranger Things“ gesehen. Das hat Netflix nun in einem Brief an die Gesellschafter verraten, wie das US-Branchenmagazin „Variety“ berichtet. Dadurch werde die dritte Staffel aber nicht nur die beliebteste Season der Reihe. „Stranger Things“ habe außerdem einen besonderen Rekord aufgestellt.

Riesen-Hype um die Serie

Innerhalb der ersten vier Tage nach Erscheinen sei die dritte Staffel auf insgesamt 40,7 Millionen Accounts gesehen worden. Weder eine Serie noch ein Film konnten diesen Wert bisher bei Netflix erreichen. „Variety“ berichtet gleichzeitig aber auch, dass Netflix eine Serie für diese Statistik angeblich schon als angeschaut betrachtet, wenn nur eine einzige Episode zu 70 Prozent gesehen wurde.

Zahlen des Marktforschungsunternehmens Nielsen für den US-Markt unterstreichen den Erfolg allerdings. Demnach sahen – über die ersten vier Tage verteilt – allein in den Vereinigten Staaten 26,4 Millionen Menschen die dritte Staffel. Durchschnittlich habe die Serie in jeder Minute 12,8 Millionen Zuschauer gehabt.

Die Dreharbeiten sollen bereits laufen

Ende September hat Netflix bestätigt, dass „Stranger Things“ eine vierte Staffel bekommt. Es wurde spekuliert, dass die Dreharbeiten dazu bereits im Oktober starten könnten. Augenzeugenberichte scheinen dies mittlerweile zu belegen. So sei Jim Hoppers (David Harbour, 44) Truck laut einem „Reddit“-Nutzer etwa vor einigen Tagen im Städtchen Rome im US-Bundesstaat Georgia gesichtet worden.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„The Mandalorian“: Macht auch ohne Macht vieles richtig

Chris Pratt wollte zu Captain America werden

Daisy Ridley: ‚Der dritte Film ist der beste‘

Was sagst Du dazu?