Dua Lipa greift die Musik-Industrie an

Wusstest Du schon...

Gewinner des Tages

Dua Lipa übt Kritik an der Musik-Industrie.
Die ‚One Kiss‘-Sängerin hat genug von den Doppelstandards, die es weiblichen Künstlern so viel schwerer machen, Erfolg zu haben. "In der Musik-Industrie musst du hart arbeiten, um etwas zu erreichen. Frauen müssen viel härter dafür arbeiten als Männer", deckt sie auf. Deshalb identifiziert sie sich auch klar als Feministin: "Jeder, der kein Feminist ist, ist sexistisch."

Die Popkünstlerin fügt hinzu, dass "Frauenfeindlichkeit sehr tief reichen" könne. "Wenn ein Typ singt ‚Mein Herz ist gebrochen‘, dann sagt jeder ‚Der Arme!‘ Wenn ein Mädchen mächtige Worte wie ‚Diese Person ist mir inzwischen komplett egal‘ sagt, meint jeder ‚Du bist eine B***h!‘ Hoffentlich wird sich das ändern", erklärt die 23-Jährige im Gespräch mit ‚Variety‘.

Dieser Umstand habe den Kampfeswillen in ihr allerdings erst recht geweckt. Mit Songs wie ‚Hotter Than Hell‘ und ‚IDGAF‘ kehrt Dua klischeehaften Liebesliedern den Rücken zu und macht ein feministisches Statement. "Es ist unmöglich, zu gewinnen, also wird es mich nicht davon abhalten, ehrlich in meiner Musik zu sein", lautet ihre Ansage.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Miley Cyrus: Vegane Mode mit Converse

Chris Pratt macht es offiziell

Robin Thicke: Sein Vater ist bei ihm