Duckie Thot ist neue L’Oréal-Botschafterin

Wusstest Du schon...

Jason Derulo: Neue Liebe

Duckie Thot wird die neueste Botschafterin für L’Oréal.
Das 22-jährige australische Model, das in diesem Jahr Teil der prestigeträchtigen Victoria’s Secret-Show war, trifft nun als Teil der L’Oréal-Familie auf ihre Kolleginnen Jane Fonda, Eva Longoria und Andie MacDowell. Sie wird ihr Debüt als Botschafterin der Marke während der kommenden Show des Labels am 30. September auf der Pariser Fashion-Week geben, auf einem schwimmenden Laufsteg in der Seine. ‘WWD’ sagte Thot: "Ich fühle mich geehrt, L’Oréal zu repräsentieren, eine Marke, die unendliche Wege zelebriert, um schön zu sein und Produkte für alle Frauen herstellt. Ich freue mich darauf, mehr Mädchen dabei zu helfen, die Schönheit ihrer dunklen Haut zu lieben. In meiner Vorstellung gehe ich in der Zeit zurück und sage dem jungen Mädchen, das ich war, ‘Träume groß, arbeite hart und vertraue dir selbst, Mädchen, weil du eines Tages zur Nummer Eins unter den Schönheitsmarken Ja sagen wirst.’"

Der aufgehende Stern am Modehimmel, der kürzlich zur neuesten Muse von Rihannas Beauty-Linie Fenty aufgestiegen ist, teilte die guten Neuigkeiten via Instagram mit ihren Fans und lud eine neue Editorial-Aufnahme hoch. Dazu schrieb sie: "Mehr als gesegnet, die neue weltweite Sprecherin für @lorealmakeup zu sein."

Nachdem sie ihr Debüt gegeben hat, soll Thot für Kampagnen zu Werbezwecken des ‘Volume Million Lashes’-Mascara, der ‘Infallible’-Foundation und den ‘Colourista’-Produkten der Marke vor der Kamera stehen. Über die neue Zusammenarbeit sagte der weltweite Präsident von L’Oréal, Pierre-Emmanuel Angeloglou, in einem Statement: "Während sie aus einer neuen Generation Models hervorsticht, weiß Duckie Thot, wie sie ihre Stimme benutzt, um die Stärke ihrer Bilder zu unterstreichen. Ihre Energie und Botschaft der Inklusivität machen sie zu der perfekten Kandidatin für die L’Oréal-Familie: originell und selbstsicher bezüglich ihres Selbstwerts."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Courteney Cox: Seit März hat sie ihren Verlobten nicht gesehen

Sacha Baron Cohen verblieb für Borat-Sequel fünf Tage lang in seiner Rolle

Harrison Ford: Projekt mit ‘Hangover’-Star Ed Helms