Ed Sheeran: Hat er einen Song geklaut?

Wusstest Du schon...

Die Bad Wolves und der lange Schatten ihres „Zombie“-Covers

Mit „Thinking Out Loud“ hat Ed Sheeran (25) 2014 einen Mega-Hit gelandet. Doch hat sich der britische Singer-Songwriter den Erfolg auch wirklich verdient? Wie unter anderem das Klatschportal „TMZ“ berichtet, wurde nun Klage gegen ihn eingereicht: Melodie, Harmonie und Rhythmus sollen geklaut sein. Demnach soll der Song eine dreiste Kopie des Liedes „Let’s Get It On“ von US-Soulsänger Marvin Gaye (1939-1984) aus dem Jahr 1973 sein.

Die Vorwürfe kommen offenbar aus Richtung der Erben von Musiker Ed Townsend (1929-2003), der den Song gemeinsam mit Gaye geschrieben hat. Auch anderen sind die Parallelen offenbar bereits aufgefallen. Shawn Stockman, Sänger der Band Boyz II Men, wies in einem Video, das der „Toronto Sun“ vorliegt, schon auf die enormen Ähnlichkeiten hin.

Mehr zu den Plagiatsvorwürfen in Bezug auf den Song „Photograph“ erfahren Sie hier aus Clipfish

Nicht die ersten Kopie-Vorwürfe

Sheeran selbst äußerte sich bisher nicht öffentlich zu den Anschuldigungen. Erfahrung mit ähnlichen Beschwerden hat der Sänger aber bereits. Erst im Juni wurde er von zwei Songwritern verklagt, weil er einen Großteil seines Songs „Photograph“ von einem ihrer Lieder abgekupfert haben soll. Eine Entscheidung ist in diesem Fall allerdings noch nicht getroffen worden. Ob Sheeran also wirklich als Plagiator verurteilt werden wird, bleibt abzuwarten.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lily Allen: Trauma durch Totgeburt

Jessica Simpson überrascht über Schwangerschaft

Emma Stone: Normal gibt es nicht

Was sagst Du dazu?