© Greg Williams

Ed Sheeran ist der neue „King of Pop“

Wusstest Du schon...

Promi-Bild des Tages

Ed Sheeran ist nicht aufzuhalten. Mit seinem neuen Album „Divided“ schreibt er Chartgeschichte: Nach nur einer Woche erreicht er mit seiner bisher dritten Platte nicht nur Gold und erobert die Spitze der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, sondern knackt zusätzlich mehrere Rekorde. Als erster Künstler überhaupt steht Ed Sheeran mit sechs Songs gleichzeitig in den Top 20 der Offiziellen Deutschen Single-Charts. Darüber hinaus ist er mit zehn Liedern in den Top 30 und mit 14 Tracks in den Top 50 vertreten.

Damit zieht der britische Sänger mal eben an keinem geringeren als Michael Jackson vorbei, der bisheriger Rekordhalter war. Im Juli 2009 war er posthum mit fünf Top-20-Singles, acht Top-30-Tracks und elf Top-50-Songs in den Charts vertreten. Somit ist es nicht ganz verfehlt, Ed Sheeran die Krone aufzusetzen und ihn – auch wenn er das bestimmt nicht so sehen wird – als neuen „King of Pop“ zu bezeichnen. Und auch im Streaming-Bereich setzt Ed Sheeran neue Bestmarken. Seine Single „Shape of You“ ist mit sechs Millionen Aufrufen der am häufigsten gestreamte Song innerhalb einer Woche. Mit über 30 Millionen Streams ist er außerdem hierzulande meistgestreamter Interpret der vergangenen sieben Tage.

Das Erfolgsalbum „Divided“ von Ed Sheeran können Sie hier bestellen

Single-Charts werden zu Ed-Sheeran-Charts

Natürlich gibt es aber auch noch andere Künstler, die in den Album-Charts von sich reden machen. So sind etwa Tokio Hotel mit ihrer „Dream Machine“ auf einem guten fünften Platz gelandet. Rang acht geht an Soulsängerin Joy Denalane mit ihrem „Gleisdreieck“. Die Plätze zwei und drei sichern sich der Soundtrack zum vierten „Bibi & Tina“-Film „Tohuwabohu Total“ und das Box-Set „Falco 60“.

Die Single-Charts werden wie schon erwähnt von sämtlichen Ed-Sheeran-Songs dominiert. So finden sich dort „Shape of You“ (eins), „Castle On The Hill“ (drei), „Galway Girl“ (acht), „Happier“ (16) und „New Man“ (20). Ganz vorne hinein schaffen es aber immerhin noch Kygo & Selena Gomez, die sich mit ihrem Song „It Ain’t Me“ von drei auf zwei verbessern. Die neuseeländische Sängerin Lorde schafft neben Ed Sheeran mit „Green Light“ den höchsten Neuzugang auf Platz 46.

(hom/spot)

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Heather Graham: Rolle in ‚The Rest of Us‘

Gina-Lisa Lohfink: Die traurige Wahrheit hinter ihren Schönheits-OPs

Brigitte Nielsen: Ihr Ehemann wird bestimmt ein guter Papa

Was sagst Du dazu?