George und Amal Clooney

Jeffrey Mayer/Media Punch/INSTARimages.com/Cover Images

"Eine Katastrophe": Wie George Clooneys Heiratsantrag für Amal zur Farce wurde

Der Moment, indem jemand die Frage aller Fragen stellt gehört zu den Höhepunkten im Leben. Doch bei George Clooney (61) ging sein Heiratsantrag für Amal (44) fast in die Hose. Dabei hatte der Schauspieler doch alles so sorgfältig geplant, wie er Drew Barrymore (47) verriet, als er in deren Show zu Gast war.

George Clooneys Kerzentrick

"Es war eine Katastrophe. Ich hatte es genau geplant, ich bin ja nicht blöd", erinnerte sich der Frauenschwarm über den großen Moment beim Dinner bei Kerzenschein. "Ich hatte eine Playlist mit Songs meiner Tante Rosemary (Clooney — eine bekannte Jazzsängerin). Ich wollte niederknien und ihr den Ring beim Song 'Why Shouldn't I?' ('Warum sollte ich nicht?') überreichen. Es ist ein toller Song." Als Teil seines ausgefeilten Plans hatte George die Kerze auf dem Esstisch ausgeblasen und die Menschenrechtsanwältin gebeten, sie wieder anzuzünden. "Da ist ein Feuerzeug in dem Kästchen hinter dir", erklärte er.

Amal Clooney wusste nicht, wie ihr geschah

Dieses Kästchen hatte George Clooney zuvor mit einem Verlobungsring präpariert, doch Amal schaltete nicht. "Sie schaute ihn an und sagte: 'Hier liegt ein Ring', als ob jemand den Ring dort vor drei Jahren oder so vergessen hat." Zu diesem Zeitpunkt kniete der Hollywoodstar aber bereits und wartete verzweifelt darauf, dass bei seiner Auserwählten endlich der Groschen fiel. "Hör mal, ich möchte dich wirklich heiraten, aber ich bin nicht mehr der Jüngste und jetzt bin ich auf einem Knie und könnte dabei meine Hüfte verlieren", musste er schließlich Klartext reden. Der Rest ist Geschichte: Amal sagte Ja, und sie und George Clooney heirateten 2014.

Bild: Jeffrey Mayer/Media Punch/INSTARimages.com/Cover Images