Website-Icon Viply – das VIP Magazin

Eli Roth: ‘Borderlands’-Videospieladaption spricht nicht nur “Hardcore-Gamer” an

Eli Roth ist der Meinung, dass der ‘Borderlands’-Film sowohl Neueinsteiger als auch “Hardcore-Gamer” ansprechen wird.
Der 49-jährige Filmemacher hat den kommenden Film, der auf der gleichnamigen Videospiel-Serie basiert, inszeniert und besteht darauf, dass die Zuschauer nicht mit dem Spiel vertraut sein müssen, um den Film zu sehen und zu genießen.

Eli sagte der Website ‘Collider’: “Man muss das Spiel nicht gespielt haben, um den Film zu genießen. Ich wollte, ihr wisst schon, ‘Das fünfte Element’, ‘Jäger des verlorenen Schatzes’, etwas total Lustiges. So wie bei ‘Tomb Raider’, wenn man das Spiel nicht gespielt hat, kann man den Film trotzdem genießen. Wir waren in der Lage eine Geschichte mit allen möglichen Überraschungen für Hardcore-Gamer zu kreieren, aber auch einen Film, der für Fans zugänglich ist.” Der Filmemacher fügte hinzu: “Als ich dafür gepitcht habe, sagte ich: ‘Oh, ich mache die Einstiegsdroge für Borderlands-Spieler.’ Wenn du also das Spiel gespielt hast und ein Hardcore-Gamer bist, wirst du all die Details und den Spaß daran lieben und wenn du das Spiel noch nie gespielt hast, wird dich der Film dazu bringen, es spielen zu wollen.”

In dem Streifen sind Stars wie Cate Blanchett, Kevin Hart und Jamie Lee Curtis mit von der Partie. Für Roth ist das Projekt mehr als eine “großartige Videospieladaption”.

Foto: Bang Showbiz

Die mobile Version verlassen