Elizabeth Debicki: Begeistert von Christopher Nolans Fähigkeiten als Regisseur

Wusstest Du schon...

Take That: Ihr Jubiläums-Album ist fertig!

Elizabeth Debicki sagt, die Zusammenarbeit mit Christopher Nolan an ‘Tenet’ habe sie "als Schauspielerin und wahrscheinlich auch als Person stärker gemacht".
Die 29-jährige Schauspielerin empfand die Zusammenarbeit mit dem Regisseur bei dem Projekt als einzigartige Erfahrung und bestand darauf, dass es "nichts Überflüssiges" gibt, wenn Nolan einen Film dreht.

"Chris baut alles auf; er konstruiert alle Bilder Stück für Stück. Er hat die Fähigkeit, einen Film zu machen, der komplexes Denken beinhaltet, und ihn dennoch unterhaltsam und zugänglich zu machen. Durch die Präzision hat er fast das Gefühl eines Indie-Sets – Chris arbeitet sehr schnell; Zeit und Energie werden dort für die richtigen Dinge verwendet. Es gibt nichts Überflüssiges. Es war bescheiden und gemeinschaftlich und hat mich als Schauspieler und wahrscheinlich auch als Person definitiv stärker gemacht", schwärmt sie im gemeinsamen Interview mit ‘Variety’ von ihrer Erfahrung am Set. Über die Herausforderung beim Spielen von Elizabeths Charakter in ‘Tenet’ fügte Nolan im Gespräch hinzu: "Es ist ein sehr schwieriger Charakter, denn sie muss extrem verletzlich sein und aufgesetzt werden, und doch muss es diese Stärke, diese Tiefe, diese Reserven geben, die zum Vorschein kommen. Ich denke, es ist sehr schwierig für einen Schauspieler, das durchzuziehen, ohne sich auf das Unrealistische zu berufen oder sich auf der vereinfachten Version des Charakterbogens auszuruhen. Sie findet einen Weg, Verwundbarkeit und Stärke gleichzeitig zu spielen, was sehr menschlich und sehr realistisch ist."

‘Tenet’ kommt am 12. August 2020 in die deutschen Kinos.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Julianne Hough: Zurück zum Ex?

Penny Lancaster: Schlimmes Mobbing

Billy Ocean versteckte seine Awards

Was sagst Du dazu?