Elle Fanning liebt die Arbeit am Set

Wusstest Du schon...

Matt LeBlanc: Er stahl Joeys Zaubertafel!

Elle Fanning sagt, an einem Filmset zu arbeiten sei "eine so intime Erfahrung".
Die 22-jährige Schauspielerin genießt es, Emotionen mit ihren Co-Stars und der Crew zu teilen und sie ist sehr glücklich, mit vielen unglaublichen Filmemachern zusammengearbeitet zu haben, die sie immer "so behandelt haben, als ob sie wichtig wäre".

"Ein Filmset ist eine so intime Erfahrung. Man teilt Emotionen, die man vielleicht nicht mit den engsten Familienmitgliedern teilt. Ich habe viel von ihnen gelernt. Man spürt diese Energie. Deshalb sind sie so, wie sie sind, und machen die Filme, die sie machen … [Filmemacher] behandeln mich, als wäre ich ihnen wichtig, oder sie interessieren sich für meine Meinung. Die Person, die ich heute bin, verdanke ich diesen Menschen. Sie haben wirklich meine Vorstellungskraft am Leben erhalten und sich für meine seltsamen Ideen interessiert", schwärmt die ‘Maleficent – Die dunkle Fee’-Darstellerin im Interview mit dem Magazin ‘C’.

Elle, deren ältere Schwester die Schauspielerin Dakota Fanning ist, hat sich auch offen über ihren Zugang zur Mode geäußert, als sie jünger war. "Als ich jung war, durfte ich exzentrisch sein. Meine Mutter ließ mich verrückte Outfits anziehen und zur Schule gehen. Ich glaube, ich hatte mehr Appetit darauf als Dakota. Es gibt Dinge, die ich anziehen würde, und sie würde sagen: ‘Das sieht verrückt aus’. Die Kinder machten sich definitiv über mich lustig, aber das war mir egal … Die Modewelt akzeptierte mich wirklich, während die Kinder in der Schule mich nicht immer akzeptierten."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Ian McShane: ‘John Wick: Chapter 4’-Dreharbeiten starten 2021!

Lady Gaga startet einen Appell!

Wendi McLendon-Covey: Kein ‘Brautalarm’-Sequel

Was sagst Du dazu?