Ellen Pompeo verrät, dass ihr Ehemann Chris Ivery anfangs Probleme mit den intimen Szenen zwischen ihr und Patrick Dempsey hatte.

Die 51-jährige Schauspielerin ist in der erfolgreichen Krankenhausserie als Dr. Meredith Grey zu sehen, die sich in den attraktiven Oberarzt Dr. Derek Sheperd (Dempsey) verliebt. Zwischen den beiden Ärzten kommt es zu einigen heißen Szenen – das schmeckte Ellens Partner jedoch so gar nicht. Dies plaudert die Darstellerin nun im ‚Ladies First with Laura Brown‘-Podcast von ‚InStyle‘ aus. „Der arme Kerl hatte keine Ahnung, was ihm widerfahren würde. Ich erinnere mich daran, dass es zu Beginn sehr hart für ihn war. Er meinte ‚Dafür habe ich mich nicht angemeldet. Du gehst zur Arbeit und machst rum. Ich mag Patrick, er ist ein guter Kerl, aber im Ernst?‘“, schildert Ellen.



Dempseys Ausstieg aufgrund des Serientods seines Charakters dürfte also zumindest eine Person erleichtert haben – die Fans hingegen vergossen viele Tränen, als sie sich in Staffel 11 von der geliebten Figur verabschieden mussten. Kürzlich kehrte der Schauspieler für einen Gastauftritt zur Serie zurück. „Patrick und ich haben diese besondere Chemie. Sogar als wir uns zum ersten Mal trafen, fühlte es sich so an, als hätten wir einander hundert Jahre lang gekannt“, schwärmte Ellen im November gegenüber ‚Deadline‘.

©Bilder:BANG Media International – Chris Ivery and Ellen Pompeo – 2019 Vanity Fair Oscar Party – Avalon