Elton John: Biopic-Veröffentlichung verschoben

Wusstest Du schon...

Auch Zac Posen will die Familie Trump nicht einkleiden

Eltons Johns Biopic wird später veröffentlicht als erwartet.
Ursprünglich sollte die Filmbiografie über die Musiklegende am 17. Mai in England erscheinen. Doch nun hat ‚Paramount Pictures‘ bekanntgegeben, dass sich der Termin um zwei Wochen verspäten wird. Damit ist das Veröffentlichungsdatum nun auf den 31. Mai 2019 verlegt worden. In Deutschland dürfte sich das Datum ebenfalls nach hinten verschieben. Wie ‚Variety‘ erst vor kurzem verkünet hatte, soll die 37-jährige Schauspielerin Bryce Dallas Howard in ‚Rocketman‘ die Mutter des Musikers spielen.

Die Schauspielerin, die vor allem durch ihre Rolle in der ‚Jurassic World‘-Reihe bekannt wurde, ist dem Cast des neuen Dramas beigetreten. Damit steht sie neben dem Waliser Taron Egerton in der Rolle des weltberühmten Musikers vor der Kamera. Die Handlung wird sich auf Johns Übergang von seiner Zeit an der Royal Academy of Music zu einem globalen Superstar konzentrieren, zu dem auch seine äußerst erfolgreiche Partnerschaft mit Taupin gehört. ‚Rocketman‘ wird von Matthew Vaughn und seinem Produktionsstudio Marv Films sowie Elton John und seinem Rocket Pictures-Partner David Furnish produziert. Egerton beharrte allerdings darauf, den Film kein Biopic, sondern ein Musical zu nennen. So erklärte er gegenüber ‚Collider‘: "Wir machen einen Film namens ‚Rocketman‘ über Elton Johns formende Jahre. Jeder denkt, es wäre eine Biografie. Ist es nicht. Es ist ein Fantasy-Musical, also werden in Wirklichkeit seine Songs benutzt, um wichtige Punkte seines Lebens in emotionalen Momenten darzustellen. Er ist nicht die einzige Figur, die singt. Es wird ein Spaß werden."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lady Gaga: ‚A Star Is Born‘ ließ sie emotional werden

Kaley Cuoco: Diebische Elster

Jaden Smith: Ist er wirklich schwul?