Elton John: Darum hasst er Handys

Elton John: Darum hasst er Handys

Elton John kann Handys absolut nicht ausstehen.
Der ‚Tiny Dancer‘-Interpret ist in diesen Tagen nicht mehr häufig auf der Tanzfläche zu finden. Das liegt allerdings weniger daran, dass ihn seine beiden Kinder Zachary (7) und Elijah (5) oder Ehemann David Furnish davon abhalten würden, sondern eher an einem technischen Haken. Die Musiklegende geht nicht gerne aus, seit jede ihrer Handlungen dabei von Smartphone-Kameras eingefangen werden könnte.

Im Podcast ‚George Ezra & Friends‘ des jungen ‚Budapest‘-Musikers beschwert sich der 71-Jährige: "Ich hasse Smartphones und deren Kameras. Ich gehe deswegen nicht mehr aus. Als ich angefangen habe, gab es keine Handys und keine Paparazzi. Wir hatten es so einfach. Man konnte öffentlich verrückt spielen und sich schlimm benehmen und keiner konnte ein Bild davon machen. Und ich habe das oft getan." Heute würden seine Eskapaden sicher in den sozialen Netzwerken und Nachrichten landen, daher bevorzugt der Musikstar ruhige Abende ohne die nervtötenden Mobilgeräte.

Elton John erinnert sich aber nicht nur aufgrund seiner wilden Jahre gerne an die Vergangenheit zurück. Er schätzt seine Anfangszeit sehr, weil sie ihn auf die Branche vorbereitet hat. "Diese Jahre, die ich in einem Van auf der [Autobahn] verbracht habe, sind das Rückgrat meiner Karriere. Sie haben mir die Erfahrung gegeben, die ich brauchte. Ich habe nicht gedacht ‚Oh, was mache ich jetzt?‘. Ich wurde nicht ins kalte Wasser geworfen, sondern habe hart dafür gearbeitet", ist sich der ‚Sacrifice‘-Sänger sicher.

Das könnte dich auch interessieren

  • Sir Elton John: Warnung an Ed Sheeran

  • Taron Egerton: Intensive Vorbereitungszeit

  • Dua Lipa und FKA Twigs haben ein Duett aufgenommen

  • Elton John schreibt seine Memoiren

  • Harry und Meghan: Treffen mit Elton Johns Innenarchitekt

  • Metallica: Sie spenden für den Kampf gegen die australischen Waldbrände