Elton John: “Macht Internet-Trolle endlich für ihre Taten verantwortlich”

Wusstest Du schon...

Vanessa Hudgens erkennt sich in ihrer Figur

Die ganze Welt ist gespalten, glaubt Elton John (74), und hasserfüllte Diskussionen, die ausschließlich online geführt werden, haben ihren Teil dazu beigetragen. Besonders ärgert den Sänger ('Tiny Dancer'), dass diejenigen, die auf Social Media Gift versprühen, keinerlei Konsequenzen zu befürchten haben.

Keine Konsequenzen für Hassbotschaften

"Seit zwei oder drei Jahren leben wir jetzt auf der ganzen Welt so gespalten. Ganz besonders in Amerika, aber auch anderswo und verstärkt durch den Lockdown sehen wir immer mehr Fälle, in denen über Social Media Menschen rassistisch beleidigt werden", so der Star in seiner 'Rocket Hour' auf Apple Music. Homophobe und rassistische Kommentare nähmen Überhand. Es sei mittlerweile an der Tagesordnung, Grausamkeiten online zu verbreiten, denn die Trolle fühlten sich in der Anonymität des Internets sicher und glauben, keine Konsequenzen befürchten zu müssen.

Elton John will, dass gehandelt wird

"Wenn sie ihre Namen angeben müssten, würden sie das nicht machen", ist Elton John überzeugt. Er sieht nur einen Weg aus der Misere. "Es ist einfach nicht gut genug, dass sie anonyme Dinge online posten. Sie müssen für das, was sie sagen, zur Verantwortung gezogen werden." Er ging auf die Verbrechen gegen asiatisch aussehende Menschen in den USA ein. Ihnen werde vorgeworfen, für die Covid-Misere verantwortlich zu sein. "Dahinter stecken die hasserfüllten Nachrichten, die auf sozialen Netzwerken verbreitet werden", so Elton John, der jetzt fordert, etwas gegen die Trolle und Hater zu tun.

Bild: Patrick van Katwijk/picture-alliance/Cover Images

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Oprah Winfrey: Ihr größter Interviewfehler

Lisa Kudrow: Mami-Verwirrungen um Jennifer Aniston

Harry und Meghan: Wachsfiguren sind umgezogen

Was sagst Du dazu?