Emilia Clarke ging durch die Hölle

Wusstest Du schon...

Brie Larson: Sie schiebt einen Jeep!

Emilia Clarke musste während der Dreharbeiten zu ‘Game of Thrones’ durch die Hölle gehen.
Die ‘Khaleesi’-Darstellerin erlitt 2011 nach dem Ende der ersten Staffel der Erfolgsserie zwei Aneurysmen, die sie fast das Leben gekostet hätten. Ihr Co-Star Iain Glen lobt seine Kollegin nun für ihr Durchhaltevermögen. Im Interview mit ‘Entertainment Tonight’ erklärt der Schauspieler: "Ich wusste von ihren gesundheitlichen Problemen. Sie ging durch die Hölle. Ich meine, sie ist so eine großartige Frau und sie war so stark, aber sie hatte wirklich Angst. Ich denke, wenn man so etwas überlebt, fühlt sich alles an wie Gold. Ich finde, dass die ‘Thrones’-Familie großartig zu ihr war. Ich hoffe, das sieht sie auch so, aber sie passten auf sie auf und kümmerten sich um sie."

Derweil sagte Clarke selbst vor einer Weile, dass der Ruhm, der ihr seit ihrer Rolle in der Erfolgsshow zuteil wird, manchmal regelrecht unangenehm ist. "Ich mag menschliche Interaktion. Ich schätze ihren Wert. Es macht mich glücklich. Wenn dir das also weggenommen wird und dich jemand anders betrachtet, kann es unglaublich schwierig sein. Es kann angsteinflößend sein", gestand sie im Interview mit der britischen ‘Sun’.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Alec Baldwin: Pizza vor der Geburt

Rebel Wilson: Sie ist frisch verliebt!

Demi Lovato: Doch keine Trennung?