Emilia Clarke war anfangs gegen Nacktszenen in ‘GoT’

Wusstest Du schon...

Kerry Katona: Ihr Hund wird eingeschläfert!

Emilia Clarke wollte in ‘Game of Thrones’ eigentlich keine nackte Haut zeigen, bekam aber gesagt, sie enttäusche ihre Fans, wenn sie es nicht macht.
Die Schauspielerin verkörpert in dem HBO Fantasy-Drama die Rolle der Daenerys Targaryen und ist dabei öfters oben ohne zu sehen. Wie sie nun in Dax Shepard’s Podcst ‘Armchair Expert’ gestand, wollte sie anfangs gar keine Nacktszenen drehen und hatte deswegen sogar Streit am Set: "Heutzutage bin ich sehr viel schlauer darüber und ich weiß, wann ich mich wohl fühle und was für mich in Ordnung ist. Anfangs hatte ich jedoch Streit am Set, weil ich sagte, ‘Nein! Die Klamotten bleiben an’ und sie meinten dann, ‘Du willst doch deine ‘Game of Thrones’-Fans nicht enttäuschen’ und ich dann so, ‘F*** dich.’"

Im Nachhinein findet Emilia die Nacktszenen jedoch gerechtfertigt, denn dadurch falle es Fans leichter, Mitleid mit ihrem Charakter zu empfinden: "Über diesen Charakter sagen viele Menschen so unterschiedliche Sachen bezüglich der Nacktheit, insbesondere über Khalessis Nacktheit in der Show und die Leute hätte es nicht interessiert, wenn man nicht gesehen hätte, wie sie missbraucht wird. Ihr hättet euch nicht dafür interessiert."

Die 33-Jährige filmte außerdem mehrere intime Szenen mit ihrem Co-Star Jason Momoa, der ihren Serienehemann Khal Drogo spielt. Über ihren Kollegen findet sie nur lobende Worte: "Er passte auf mich auf. In einer Umgebung, in der ich nicht wusste, dass ich jemanden gebraucht habe, der sich um mich kümmert. Erst jetzt erkenne ich, wie viel Glück ich mit ihm hatte… Er sagte immer, ‘Können wir eine verdammte Robe haben? Sie zittert!’ So etwas kam oft vor."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Überraschung! Justin Bieber und Chance the Rapper verteilen Bargeld an Fans

Kris Jenner ist eifersüchtig auf Corey Gambles Beziehung mit ihrem Hund

Mariah Carey behauptet, ihre Schwester wollte ‘sie an Zuhälter verkaufen’

Was sagst Du dazu?