Emily Blunts Töchter sind echte Britinnen

Wusstest Du schon...

Eva Mendes: Sie holt sich Inspiration von ihren Töchtern

Emily Blunts Töchter sprechen britisches Englisch.
Die 37-jährige Schauspielerin, die mit dem amerikanischen Filmstar John Krasinski die Töchter Hazel (6) und Violet (4) großzieht, hält sich seit August mit ihrer Familie in London auf. Über die Monate haben sich ihre Kids offenbar einen englischen Akzent angeeignet – sehr zur Freude ihrer berühmten Mutter. Im Interview mit Jimmy Kimmel erzählt Emily: “Sie gehen in eine richtige Schule mit Schuluniformen und durch ein Wunder hören sie sich ziemlich britisch an, was mich überglücklich macht.” Besonders freute sich der Hollywoodstar über ein Ständchen im Londoner Cockney-Akzent: “Jemand schickte mir ein Video meiner Kleinen, die ‘Jingle Bells’ singt und dabei fast wie ein echter Cockney-Sprecher klingt. Es hörte sich fast an wie Dick Van Dyke, der ‘Jingle Bells’ singt. Ein absolut verrückter Akzent – es war genial.”

Bereits 2015 erklärte Emily, dass sie nur aufgrund der Steuerersparnisse einen amerikanischen Pass beantragte. Damals sagte sie: “Ich war ziemlich traurig ehrlich gesagt. Einem Land die Treue zu schwören, das nicht mein eigenes ist. Ich weiß, dass ich tief in mir drin nichts aufgeben musste, aber es war irgendwie bittersüß. Es war komisch.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Cyrus findet Frauen “viel heißer” als Männer

Priyanka Chopra: Mehr Diversität auf der Leinwand!

Alison Brie: Ihr erstes Projekt als Drehbuchautorin war sehr persönlich

Was sagst Du dazu?