Emma Stone dachte an Leonardo DiCaprio

Wusstest Du schon...

Celine Dion gedenkt ihrem Rene Angelil

Emma Stone dachte bei ihrem Oscar-Sieg an Leonardo DiCaprio.
Die 32-jährige Schauspielerin erhielt 2017 ihren ersten Oscar als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in ‚La La Land‘. Als sie die Trophäe auf der Bühne der Academy Awards-Verleihung entgegen nehmen durfte, kam ihr jedoch nur einer in den Sinn: Ihr großer Schwarm Leonardo DiCaprio, der ihr den Preis überreichte. Im ‚The Jess Cagle Podcast‘ verriet Emma: „Denn er war da. Ich dachte mir ‚Ich habe ‚Titanic’ siebeneinhalb Mal im Kino gesehen. Er war die Liebe meines Lebens. Ich hatte ein Bild von ihm in meinem Schlafzimmer, das er unterschrieben hatte, das hatte ich zu meinem 12. Geburtstag bekommen. Und ich ging auf Leo zu und dachte mir ‚Das ist offiziell der surrealste Moment meines Lebens.‘ Ich konnte es einfach nicht glauben.“

Die ‚Cruella‘-Darstellerin ist überzeugt davon, dass Leo sie für komisch halte, da sie ihn auf jedem Event, das die beiden besuchen, anspreche. Emma erzählt weiter: „Er denkt wahrscheinlich, dass ich etwas seltsam bin, denn immer wenn ich ihn sehe sage ich sowas wie ‚Hey, wie gehts so?‘ Einfach in so kleinen Momenten, bei demselben Event oder so. Er ist aber immer sehr nett.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Simon Cowell: Spuk-Haus soll weg

Kate Moss: Sie tätowiert bald

Brian McFadden: Nochmal nicht geheiratet

Was sagst Du dazu?