Emma Stone: Ihr surrealer Oscar-Moment

Wusstest Du schon...

Taylor Swift: Das sagt ihr altes Label zum angeblichen Song-Verbot

Emma Stone ist Oscar-Preisträgerin – wenn sie an den besonderen Abend zurückdenkt, ist ihr jedoch eine ganz andere Sache in Erinnerung.
Die 32-Jährige gewann 2017 einen Oscar für ‘La La Land’ als beste Hauptdarstellerin.

Die Trophäe wurde ihr vom Vorjahresgewinner Leonardo DiCaprio überreicht – für Emma ein doppelter Gewinn. Auf die Frage, was ihre Erinnerung an den Gewinn eines Oscars sei, antwortete Stone in der ‘The Jess Cagle Show’: “Leonardo DiCaprio. Das war es, was mir durch den Kopf ging, weil er es war. Und ich dachte, ich habe Titanic siebeneinhalb Mal im Kino gesehen. Er war die Liebe meines Lebens. Ich hatte ein signiertes Bild von ihm in meinem Schlafzimmer, das ich zum Geburtstag bekommen hatte, als ich etwa 12 Jahre alt war, und ich ging zu Leo und dachte: ‘Das ist offiziell der surrealste Moment meines Lebens. Ich konnte es nicht fassen.’”

Und die Hollywood-Schönheit ist überzeugt, DiCaprio hält sie für verrückt: “Ich glaube, er denkt wahrscheinlich, dass ich ein bisschen komisch bin, denn immer, wenn ich ihn sehe, sage ich so etwas wie: ‘Hey, wie geht’s?’ Naja in kleinen Momenten, entweder bei der gleichen Veranstaltung oder so. Er ist aber sehr süß. Aber das war wirklich, die verrückteste Erfahrung war, die Tatsache, dass er es war.”

Vor wenigen Wochen ist Stone zum ersten Mal Mama geworden.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Dwayne Johnson wurde vom ‘People’-Magazin mit der ‘100 Reasons to Love America’-Auszeichnung geehrt

Kanye West: Glücklich mit Irina Shayk

Suizidgedanken: Stefanie Giesinger hatte schwere Depressionen

Was sagst Du dazu?