Emma Stone wurde geschlagen

Wusstest Du schon...

Blake Lively: So süß feierte sie mit Amber Tamblyn ins neue Jahr

Emma Stone bekam in ihrem neuen Film tatsächlich einen Schlag ab.
Die 30-Jährige ist aktuell in ‚The Favourite – Intrigen und Irrsinn‘ zu sehen und spielt darin eine der Geliebten der englischen Königin Anne, die im 18. Jahrhundert regierte. Um die Gunst der Monarchin, die von Olivia Colman gespielt wird, streitet sich ihr Charakter Abigail Masham mit der persönlichen Vertrauten Annes, Lady Sarah, die Schauspielerin Rachel Weisz verkörpert. Zwischen den Cousinen Abigail und Sarah entbrennt schließlich ein erbitterter Kampf um die königliche Aufmerksamkeit und vor der Kamera wurden die Rivalinnen dabei sogar handgreiflich. In einem Interview mit dem ‚OK!‘-Magazin verriet Emma jetzt: "Es ist ein echter Schlag. Wenn jemand richtig hart zuschlägt, sind sie einfach nur schrecklich, aber das wird vorher ausführlich diskutiert. Du kannst nicht einfach irgendwen schlagen."

Stone und ihre Kollegin haben deshalb vorher über die Szene gesprochen und durch ihre Erfahrung konnte die Schauspielerin den Schmerz in dieser Szene minimieren. "Ich habe schon vorher beim Theater gearbeitet und ich wurde in jeder Performance geschlagen und du lernst, wie man geschlagen wird. Wo man sich berührt und wie weit du dich mitbewegst. Deshalb hat es mich nicht ganz so verrückt gemacht."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Das hält Nicholas Ofczarek von Matthew McConaugheys Improvisationen

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages