Eva Green kämpft mit Schüchternheit

Wusstest Du schon...

“Marriage Story”: So einfühlsam kann Scheidung sein

Eva Green hält ihre Schüchternheit für ein Handicap.
Der 40-Jährigen ist zwar auf der Leinwand eine fantastische Schauspielerin, im echten Leben ist sie aber immens schüchtern und weiß um ihr mangelndes Selbstvertrauen. Sie gab nun auch zu, dass sie deshalb äußerst ungern auf Partys oder Red Carpet-Veranstaltungen gehe, auf denen viele Leute sind, weil sie sich in großen Menschenmengen immer unwohl fühle.

Sie erklärte jetzt: „Ich bin sehr schüchtern. Es ist ein Handicap. Ich fühle mich nie gut, wenn zu viele Leute da sind. Es ist eine Sache aus meiner Kindheit, ich kann nicht einmal erklären, warum…“ Allerdings erinnert sie sich an ihren ersten Ausflug auf den roten Teppich und bereits damals hatte sie dieses Problem mit ihrer gravierenden Schüchternheit. „Ich erinnere mich an mein erstes Mal auf dem roten Teppich. ‚Die Träumer‘ sollte kurz danach herauskommen. Es war ein Armani-Event und Martin Scorsese saß an meinem Tisch. Ich sagte zu meinem Agenten: ‚Ich kann nicht gehen, ich habe ihm nichts zu sagen!‘ Aber dann nahm mich Giorgio Armani beiseite und sagte: ‚Wir werden den roten Teppich machen!‘“ Eva hat mittlerweile gelernt, mit solchen Evens umzugehen, indem sie Atemübungen im Bad macht und aufwendige Outfits und Make-up trägt, um sich zu schützen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Seth Rogen: Das Rauchen von Marihuana ist für ihn so normal wie das Tragen von Schuhen

Sharon Stone: Leben verlief nicht nach Plan

Pete Davidson und Phoebe Dynevor: Sie sollen zusammen sein!

Was sagst Du dazu?