Eva Green: Tarot-Therapie aus dem TV

Wusstest Du schon...

Lewis Hamilton: Verantwortung in der Öffentlichkeit

Eva Green verwendet Tarot als eine Form der Therapie.
Die 40-Jährige interessiert sich schon seit 2014 und den Dreharbeiten zur Horror-TV-Serie ‚Penny Dreadful‘ für die Wahrsage-Form des Kartenlesens und glaubt, dass diese magische Kunst ihr viel beigebracht habe. Auch wenn man damit nicht in die Zukunft sieht, könne man immer noch viel über sich selbst aus den Karten lernen.

Sie sagte: „Wenn es richtig gemacht wird, lehrt es dich Dinge über dich selbst. Es ist eine schnelle Therapie.“ Die brünette Schönheit ist auch von Astrologie fasziniert. Sie gab zu: „Ich bin voll drin in diesem Zeug.“ Zu einer richtigen Therapie geht Eva aber nicht mehr, allerdings hat sie in der Vergangenheit regelmäßig Therapeuten aufgesucht. Mittlerweile verlässt sie sich lieber auf ihre Karten: „Aber wenn du ein paar Werkzeuge hast, kannst du sehr verbunden werden.”

Im Moment entspannt sich die ‚Casino Royale‘-Darstellerin mit regelmäßiger Meditation und sorgt dafür, dass sie jeden Morgen 45 Minuten lang trainiert und Kaltwasser-Therapietechniken einsetzt, darunter eine tägliche 10-minütige Gefrierdusche. Sie erklärte: „Ich bin im Moment sehr an den Lehren von diesem Guru, Teal Swan, der in Costa Rica lebt, interessiert. Sie führt Meditationen, die dich wirklich beruhigen.“ Besonders die Kalt-Wasser-Dusche solle gut für die Atmung und den Abbau von Stress sein.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Seth Rogen: Das Rauchen von Marihuana ist für ihn so normal wie das Tragen von Schuhen

Sharon Stone: Leben verlief nicht nach Plan

Pete Davidson und Phoebe Dynevor: Sie sollen zusammen sein!

Was sagst Du dazu?