Eva Longoria: Spätes Mutterglück sollte so sein

Wusstest Du schon...

Damien Chazelle: Hochzeit mit Olivia Hamilton

Eva Longoria ist überzeugt, dass es richtig war, erst mit über 40 ein Kind zu bekommen.

Die 44-jährige Schauspielerin wurde vor 13 Monaten das erste Mal Mutter. Mit ihrem Ehemann José ‘Pepe’ Bastón bekam sie Söhnchen Santiago. Wie sie nun im Interview mit dem ‘Parents Latina’-Magazin verriet, bedauert sie es keineswegs, nicht schon früher mit der Gründung einer Familie angefangen zu haben: "Es sollte so sein, dass [mein Sohn] erst zu dieser Phase meines Lebens dazu stößt. Ich bin geduldiger und arbeite nicht mehr so viel – auch wenn es nicht so aussieht!"

Denn auch wenn sie tatsächlich weniger arbeitet, gab es in der Vergangenheit so manche Herausforderungen zu bezwingen. So brachte Eva ihren Sohn mit zu den Dreharbeiten von ‘Dora und die goldene Stadt’ und stillte ihn in den Pausen, was nicht immer ganz einfach war: "[Mein Kind] zu stillen während ich arbeitete war schwierig, zumindest in der Zeit, in der man es stillt, füttert, schlafen legt und wieder schlafen legt. Man macht es und wird damit fertig."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Masked Singer: Lena Gercke am Dienstag dabei. Foto: ProSieben / Sina Goertz (honorarfrei)

Masked Singer: Lena Gercke ist am Dienstag dabei

Katherine Heigl: Elternvorteil durch Corona

The Who: Kommt ein neues Album?

Was sagst Du dazu?