Eva Mendes: Deshalb postet sie keine Bilder von ihren Kindern

Wusstest Du schon...

Aaron Carter: Die Polizei rückte bei ihm zuhause an!

Eva Mendes hat "eine klare Grenze", wenn es um ihre Kinder geht.
Die 46-Jährige und ihr Schauspielkollege Ryan Gosling sind seit fast zehn Jahren ein Paar – die beiden lernten sich am Set zu dem Drama ‘The Place Beyond the Pines’ im Jahr 2011 kennen und lieben.

Mittlerweile haben die beiden zwei gemeinsame Töchter, die fünfjährige Esmeralda und die dreijährige Amada. Schaut man sich jedoch auf den Social Media-Accounts der schönen Schauspielerin um, ist von ihrem Familienleben weit und breit nichts zu sehen. Warum das so ist, hat Eva nun selbst auf Instagram erklärt.

Mendes teilte kürzlich ein Foto eines Gemäldes auf Instagram und schrieb dazu: "In Zeiten wie diesen weiß ich nicht, was ich posten soll, also werde ich Dinge posten, die mich bewegen, in der Hoffnung, dass sie euch auch bewegen". Sie schreibt weiter, dass sie sich für dieses Posting entschieden habe, weil sie ihre Familie nicht auf Instagram zeigen will. Als ein Follower den Post kommentierte und fragte, warum sie nichts von ihrem Privatleben preisgeben wolle, antwortete sie ihm: "Ich hatte immer schon eine klare Grenze, wenn es um meinen Mann und meine Kinder ging. Ich rede natürlich über sie, bis zu einem bestimmten Punkt, aber ich werde keine Fotos aus unserem täglichen Leben zeigen. Und da meine Kinder noch so klein sind und nicht verstehen, was es bedeutet, ein Foto von ihnen zu posten, habe ich ihr Zustimmung dafür nicht" Sie werde keine Fotos ihrer Töchter posten, bis sie alt genug sind, um ihr Einverständnis zu geben."

Warum sie sich nicht mit ihrem Partner Ryan zusammen auf Instagram zeigt, erklärt die ‘Hitch – Der Date Doktor’-Darstellerin auch: "Was Ryan und mich angeht, funktioniert es für uns beide einfach gut, privat zu bleiben."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kelis ist wieder schwanger

Herzogin Catherine: Pandemie-Schicksale rührten sie zu Tränen

Selena Gomez: Corona-Krise als Chance

Was sagst Du dazu?