Ex-Kasabian Sänger Tom Meighan: „Musik fühlt sich wieder frisch an“

Wusstest Du schon...

Brett Ratner: Sex-Vorwürfe gegen den „X-Men“-Regisseur

Tom Meighan spricht über die wichtige Rolle, die Musik in seinem Leben spielt.
Letztes Jahr sorgte der britische Sänger für Schlagzeilen, nachdem er seine Band Kasabian urplötzlich verließ und sich später herausstellte, dass er seine Partnerin angegriffen hatte. Daraufhin musste er 200 Stunden gemeinnützige Arbeit verrichten und die ‚Shoot the Runner‘-Rocker trennten sich endgültig von ihrem früheren Frontmann. Mit Vikki blieb Tom trotz allem liiert und gab ihr sogar Anfang des Jahres das Jawort.

In einem Blog-Post zeigt sich der Rocker nun geläutert und enthüllt, dass er wieder damit begonnen habe, Musik zu machen. „Musik ist jetzt für mich wie eine Art Therapie. Zum ersten Mal schreibe ich Songs. Sie drehen sich über mein Leben und sie sind Songs, die ich singen will. Ich werde wahrscheinlich zu Tode verängstigt sein, wenn ich je wieder performe – aber mein Kopf ist wieder an dem Ort, wo er war, als ich mit dem Musikmachen anfing“, erzählt Tom. „Musik fühlt sich wieder frisch an und ich weiß jetzt, wie ich meine Energie auf die richtigen Dinge konzentrieren kann.“

Er verstehe nun, dass er die negativen Folgen seines Verhaltens akzeptieren müsse. „Wenn die Konsequenz dessen, was ich getan habe, war, meine Karriere zu verlieren, dann akzeptiere ich das. Meine Karriere ist oberflächlich und hat ein Ablaufdatum. Wir werden das Stigma um häusliche Gewalt nicht brechen können, wenn es weiter leicht behandelt wird“, stellt der ‚Fire‘-Musiker klar.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinz Philip hätte Königin Elisabeth II. zu „ein bisschen Entspannung“ geraten

Diese Dinge jagen ‚Halloween‘-Star Jamie Lee Curtis Angst ein

Bill Murray: Dreh zu ‘Ghostbusters: Afterlife’ war hart

Was sagst Du dazu?