Exorzist-Szene ist Grusel-Garant

Wusstest Du schon...

Kaley Cuoco: Das liebt sie an ihrem Mann

Eine Szene aus ‚Der Exorzist‘ wurde zur gruseligsten Szene aller Zeiten gewählt.
Der Teil des Films, in dem die besessene Regan ihren Kopf um 180 Grad dreht, konnte sowohl die Duschszene aus ‚Psycho‘ als auch eine Szene aus ‚Alien‘, in der ein Außerirdischer aus der Brust eines Menschen springt, schlagen. ‚Der Exorzist‘ erschien 1973 und erzählt die Geschichte eines 13-Jährigen Mädchens, das von einem Dämon in Besitz genommen wird. Die Rolle der kleinen Regan wurde damals von Linda Blair verkörpert.

Der Film löste bei seiner Veröffentlichung heftige Kontroversen aus, nachdem einige Zuschauer im Kino in Ohnmacht gefallen waren oder sich übergeben mussten. In einigen Teilen der Welt durfte ‚Der Exorzist‘ gar nicht vorgeführt werden. Trotzdem konnte der Streifen als erster Horrorflick eine Nominierung als bester Film bei den Oscars einheimsen. 2013 sprach Blair in einem Interview darüber, weshalb ‚Der Exorzist‘ so berühmt geworden ist: "Also, vieles hat mit den Performances zu tun – alle Schauspieler in diesem Film sind einfach brillant. Max [von Sydow] und Jason [Miller] sind einfach unglaublich und Filme wie ‚Der Exorzist‘ werden einfach nicht mehr gemacht. Es ist ein sehr intelligenter Film und er fordert heraus, egal ob man spirituell etwas mitnimmt oder nicht."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kanye West: Kirche im Strip-Club

Lili Reinhart wehrt sich gegen OCD-Kritiker

Zendaya: Alles ausbalanciert

Was sagst Du dazu?