Finanzunternehmen tritt als Britney Spears’ Co-Vormundschaft zurück

Wusstest Du schon...

Ezra Miller: Skript ließ ihn ausflippen

Ein Finanzinstitut, das mit Britney Spears’ Vormundschaft verbunden ist, hat sich wegen der öffentlichen Kritik an ihrer Behandlung zurückgezogen.
Die Bessemer Trust Company wurde im November letzten Jahres von Richterin Brenda Penny als Mitvormund für die Finanzen der 39-jährigen Sängerin eingesetzt, nachdem sie einen Antrag von Britneys Vater, Jamie Spears, abgelehnt hatte, aus der Vormundschaft entfernt zu werden.
Und nachdem Britney sich kürzlich vor Gericht in einem weiteren Versuch geäußert hat, ihren Vater aus ihrem Fall entfernen zu lassen, hat die Bessemer Trust Company beschlossen, sich aus der Situation zurückzuziehen.
Laut TMZ hat die Treuhandgesellschaft “entschieden, dass sie sich nicht einmischen will, in die ganzen Kontroverse um die Vormundschaft”.
Die Publikation behauptet, der Trust wolle sich nicht mit Jamie Spears auseinandersetzen und sei besorgt über den “öffentlichen Aufschrei” über Britneys angebliche Behandlung seit Beginn ihrer Vormundschaft im Jahr 2008.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Shanna Moakler möchte ihre Ehe- und Verlobungsringe versteigern

Herzogin Meghans Vater Thomas Markle droht mit Gerichtsprozess

Ariel Winter: Therapie ist “der beste Teil meiner Woche”

Was sagst Du dazu?