Model Fiona Erdmann (33) geht offen mit ihren Schwangerschaftssorgen um, denn da ist immer die Angst, ihr Baby wieder zu verlieren.

Angst überschattet die Vorfreude

Die Influencerin hat bereits den zwanzig Monate alten Leo und war im Frühjahr dieses Jahres mit ihrem zweiten Kind schwanger. Leider verlor sie das Baby und dieser Schock sitzt tief. Auch wenn sie jetzt freudestrahlend ihren Followern verkünden konnte, dass sie wieder schwanger ist. Denn da schwingt immer die Angst mit, dass sie wieder eine Fehlgeburt erleiden könnte. "Seitdem ich das Baby spüre, geht es mir besser, und die Freude überwiegt, weil man merkt, dass das Baby da ist und das gut ist", offenbarte die Saarländerin im Gespräch mit 'Bild'. "Aber dann kommen auch wieder die Tage, an denen man das Baby nicht spürt, und dann geht es im Kopf wieder los."

Fiona Erdmann kennt das Geschlecht ihres Kindes noch nicht

Trotz dieses Wechselbades der Gefühle überwiegt die Freude über die Schwangerschaft und Fiona Erdmann und ihr Mann Mo lassen sich bislang noch überraschen, ob das Baby ein Junge oder ein Mädchen wird. "Wir haben einen Briefumschlag mit dem Geschlecht seit über vier Wochen zu Hause liegen", verriet die werdende Mama 'promiflash'. Aber die Überraschung wird wohl bald vorbei sein, denn vor der Geburt will das Paar es schon noch wissen. Aber so eine schicke Gender-Reveal-Party hat auch was und ihre über 350.000 Follower auf Instagram hätten sicherlich auch nichts dagegen, wenn Fiona Erdmann sie daran teilhaben lässt.

Bild: Gerald Matzka/picture-alliance/Cover Images