Fleetwood Mac von Ex-Gitarrist Lindsey Buckingham verklagt!

Wusstest Du schon...

Justin Bieber und Kourtney Kardashian: Läuft da was?

Lindsey Buckingham verklagt Fleetwood Mac.
Anfang des Jahres wurde der Gitarrist von der Band gefeuert. Erst kürzlich gab er dem Magazin ‚Rolling Stone‘ ein Interview, in dem er erklärte, welche Gründe ihm für sein Aus genannt worden seien. So habe ihm der Manager der Band, Irving Atzoff, per Telefon mitgeteilt: "Stevie [Nicks] will nie wieder mit dir auf der Bühne stehen." Buckingham sagte dazu: "Wir haben zwei Tage lang geprobt und alles war in Ordnung. Wir haben uns gut verstanden." Der Manager habe ihm dann Nicks‘ Gründe dargelegt. So habe er während einer Dankesrede der Musiker in New York süffisant gelächelt. Zudem habe er einen Wutausbruch wegen der Intro-Musik der Band gehabt. Buckingham rechtfertigte sich in dem Interview gegen diese Vorwürfe.

Als Konsequenz auf den Rausschmiss leitet Buckingham nun rechtliche Schritte gegen seine ehemaligen Bandkollegen wegen Vertragsbruchs ein und fordert finanzielle Entschädigung, das berichtet der ‚Rolling Stone‘. In einem Statement lässt er verlauten: "Im Januar hat Fleetwood Mac die Entscheidung getroffen, die Tour ohne mich weiterzumachen. Ich bin immer noch überrascht und traurig, da diese Entscheidung das 43-jährige Erbe beendet, das wir zusammen aufgebaut haben. In den letzten acht Monaten haben wir versucht, uns zu einigen, aber das hat leider nicht funktioniert. Ich freue mich darauf, den Streit endlich beenden zu können und bleibe stolz auf das, was wir kreiert haben und was das Erbe widerspiegelt."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Thor Björnsson: Der ‚Game of Thrones‘-Gigant hat sich getraut!

James Arthur: Gastauftritt in brasilianischer Soap

Kris Jenner: Emotionale Nachricht an Tochter Kim!