Florence Welch: Trance vor einem Auftritt

Wusstest Du schon...

Sam Smith: Augenscheinlich nervös

Florence Welch spricht über den Zustand der Trance, in dem sie sich kurz vor einem Auftritt befindet.
Die Frontfrau der englischen Indie-Band Florence + the Machine, die erst im Juni ihr viertes Studioalbum ‘High As Hope’ veröffentlichte, verrät dem Magazin ‘Rolling Stone’ ihre Routine vor einem Auftritt. Sie sagt: "Manchmal mache ich etwas an und höre es immer und immer wieder. Ich muss dann damit anfangen, mich dem ganz hinzugeben, was auch immer es ist, was meine Performance kontrolliert – der Geist der Performance oder was zur Hölle das auch ist. Ich weiß es nicht, weil das bin nicht wirklich ich."

Sie habe das Gefühl, dass immer etwas Heiliges auf der Bühne sei. Weiter erklärt die 32-Jährige: "Vielleicht ist es ein Teil der Performance selbst, wo du dich manchmal komisch fühlst. Es macht mir manchmal beinahe Angst und dann macht man einfach weiter und denkt sich ‘Sch*** drauf!" Und dann kommt die Performance." Tritt sie aus dem Zustand der Trance heraus, passieren teilweise katastrophale Dinge: Zum Beispiel ihr Beinbruch, nachdem sie beim Coachella 2015 von der Bühne sprang.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Shay Mitchell: Baby Nummer 2?

Kourtney Kardashian: Niemand wollte anfangs ‘Keeping Up with the Kardashians’ übernehmen

Die Gästeliste für die Beerdigung von Prinz Philip wurde bestätigt