© Kristy Sparow/Disney

„Fluch der Karibik 5“: Depp, Bardem und Bloom bestens gelaunt

Wusstest Du schon...

Katie Price: So teuer waren ihre Beauty-OPs

Am 25. Mai sind die Piraten wieder los: Mit „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“ kommt der fünfte Teil der „Fluch der Karibik“-Reihe in die deutschen Kinos. Nach der Weltpremiere im chinesischen Shanghai überraschten am Sonntag zur Europapremiere Captain Jack Sparrow alias Johnny Depp (53) und seine Co-Stars Javier Bardem (48), Orlando Bloom (40), Geoffrey Rush (65), Brenton Thwaites (27) und Kaya Scodelario (25) die Besucher in Disneyland Paris.

Trinkt aus, Piraten!

Bestens gelaunt präsentierten sich die Schauspieler mit den norwegischen Regisseuren Joachim Rønning (44) und Espen Sandberg (45) sowie Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer (73) der wartenden Masse. Vor dem Prinzessinnenschloss war eine riesige Bühne im Stil eines Piratenschiffes aufgebaut, auf der die Stars Rede und Antwort standen. Kaya Scodelario, die als Carina Smyth neu dabei ist, erklärte vor Ort, dass sie es kaum glauben könne, dass sie mit einigen ihrer Idole vor der Kamera gestanden habe.

Tosenden Applaus und Jubelschreie löste vor allem Johnny Depp aus. Sichtlich gerührt dankte er seinen Fans. Auch Wiederkehrer Orlando Bloom alias Will Turner genoss das Bad in der Menge. Der neue Bösewicht Javier Bardem alias Captain Salazar strahlte mit seinen beiden Co-Stars um die Wette. Seine Ehefrau Penélope Cruz (43) hatte im vierten Teil, „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“, als Angelica geglänzt.

In „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“ wird Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) von seinem Erzfeind Captain Salazar (Javier Bardem) gejagt – der ihn um jeden Preis töten will. Jacks einzige Überlebenschance besteht darin, den legendären „Dreizack des Poseidon“ zu finden, ein mächtiges Artefakt, das seinem Besitzer Kontrolle über die Meere verleihen soll. Gemeinsam mit der Mathematikerin und Astronomin Carina Smyth (Kaya Scodelario) und dem eigenwilligen jungen Matrosen Henry (Brenton Thwaites) macht sich Jack auf den Weg. Henry hat jedoch noch ein anderes Ziel vor Augen…

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Rita Ora: Karriere dank Craig David

Jess Glynne will die Meere retten

Herzogin Meghan: Stolze Londonerin

Was sagst Du dazu?