Frances McDormand: Stolz auf langjährige Hollywood-Karriere

Wusstest Du schon...

Wayne Carpendale: Jetzt wehrt er sich gegen Hater-Kommentare

Frances McDormand blickt voller Stolz auf ihre langjährige Film-Karriere zurück.
Wie die Oscar-Preisträgerin verrät, hätte sie nie gedacht, dass sie in ihren 60ern noch immer erfolgreich in Hollywood unterwegs sein würde. „Es ist so tief befriedigend, als 63-jährige Frau noch immer kulturell relevant zu sein. In Anbetracht dessen, was mir erzählt wurde, hätte ich das nie erwartet. Und ich glaube, dass ich etwas damit zu tun hatte. Ich habe Teile von diesem Moment angefertigt. Und ich bin wirklich verdammt stolz“, berichtet Frances im Interview mit dem ‚Vogue‘-Magazin.

Dabei hatte die Darstellerin zu Beginn große Schwierigkeiten, ihre Schauspiel-Karriere ins Rollen zu bringen. „Ich war nicht hübsch, ich war nicht süß, ich war nicht schön, ich hatte nicht den richtigen Körper“, zählt sie auf. Schließlich habe die Amerikanerin die Rolle der ewigen ‚Freundin‘ bekommen. „Es war nicht so, dass ich diese Entscheidung traf. Es war klar. Es war der einzige Weg, um Jobs zu bekommen.“

Nachdem sie in der Komödie ‚Arizona Junior‘ Brustprothesen trug, habe Frances plötzlich jede Menge Rollenangebote für „großbrüstige Frauen“ bekommen. Für die Castings brachte sie anschließend ihre Prothesen mit. „Sie wurden zu Requisiten, wie eine falsche Nase oder eine Perücke“, offenbart der ‚Three Billboards Outside Ebbing, Missouri‘-Star.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Pink: Sie soll Joey Fatone von NSYNC in die “Kumpelzone” gesteckt haben

Zendaya: Die virtuelle Emmy-Zeremonie war wie gemacht für sie

Amy Schumer: Sie genießt die ruhige Zeit mit ihrem Sohn

Was sagst Du dazu?