Viply

Frankie Bridge: Angst vor der Angst und Depressionen

Frankie Bridge hat Angst, sich ihr Leben lang mit Angstzuständen und Depressionen plagen zu müssen.
Die 31-Jährige musste bereits die letzte Dekade mit ihren Problemen der mentalen Gesundheit umgehen und hat dementsprechend ihre Erfahrungen mit Panik, Angst und Depressionen gemacht. Wie sie nun verriet, ist sie besorgt, dass sie diese innere Belastung niemals wirklich überwinden kann und sich ein Leben lang damit wird herumschlagen müssen.

In einem ehrlichen Gespräch mit der Zeitung ‘Daily Star Sunday’ verriet die Pop-Sängerin: "Ich habe noch immer schlechte Tage. Du kommst irgendwann an den Punkt, an dem du realisierst, dass dies nicht wirklich etwas ist, was man reparieren kann. In der Vergangenheit habe ich gedacht: ‘Ich will, dass es weg ist. Ich will, dass es in Ordnung gebracht wird.’ Aber das ist nicht immer möglich." Stattdessen sind Depressionen oft etwas, womit man leben und sein Leben lang gegen ankämpfen muss. Für Außenstehende sei das oft nicht so einfach zu verstehen: "Viele Menschen machen diesen Fehler, wenn sie versuchen, einem Familienmitglied oder Freund zu helfen. Aber sie müssen einsehen, dass es nicht darum geht, eine Situation in Ordnung zu bringen. Es geht darum, es zu kontrollieren und davon zu lernen."

Die mobile Version verlassen