Freida Pinto weiß, dass ihre Schwangerschaft wahrscheinlich nicht ganz nach Plan verlaufen wird.
Die 37-jährige Schauspielerin bereitet sich derzeit auf die Geburt ihres ersten Kindes mit ihrem Ehemann Cory Tran vor – aber sie ist sich bewusst, dass nicht alles wie erwartet verlaufen wird. „Ich habe Vertrauen in den Plan, den ich habe. Man kann so viel planen, wie man will, aber man muss auch ein wenig die Kontrolle loslassen. Genau das macht den Reiz aus: Wenn man sich so lange vorbereitet und geplant hat, will man es jetzt ausprobieren und sehen, wie es läuft.“

Die ‚Slumdog Millionär‘-Darstellerin, die ihre Schwangerschaft im Juni bekannt gab, erzählte, dass sie in den letzten Monaten bereits eine Reihe von „Überraschungen“ erlebt habe. Im Gespräch mit ‘People’ fügt sie hinzu: „Es gab viele Momente, in denen ich den Verstand verloren habe, aber auch viele schöne Momente. Es war eine Achterbahnfahrt, aber eine gute. Wenn ich etwas durch die Schwangerschaft gelernt habe, dann, dass sie eine fantastische Vorbereitung ist, um zu lernen, ein bisschen Kontrolle loszulassen, wenn man Mutter wird. Man kann nicht alles kontrollieren. Man kann alle Pläne der Welt machen, man muss nur offen und bereit für das sein, was passieren muss.“

Kürzlich gab Pinto in der ‘The Kelly Clarkson Show’ bekannt, dass sie inmitten der Coronavirus-Pandemie heimlich geheiratet hat. Die Schauspielerin wollte nicht länger warten, um den Bund fürs Leben zu schließen.

©Bilder:BANG Media International – Freida Pinto – March 2020 – Famous – Mira Royal Detective Premiere