Furchtlos: Reese Witherspoon hat keine Angst vor dem Tod

Wusstest Du schon...

Kris Jenner: Einmal Botox für alle

Reese Witherspoon hat keine Angst vor dem Tod, weil sie an eine "höhere Macht" glaubt.
Die ‘Big Little Lies’-Darstellerin enthüllte, dass sie sich keine Sorgen über das Ende ihres Lebens macht, weil sie sich sicher ist, dass sie nach ihrem Tod in den "Himmel" kommt.

Reese hatte mit ihrer Kollegin Nicole Kidman über den Tod gesprochen, da Kidman meinte, dass sie "ständig darüber nachdenkt." In einem Interview mit dem ‘LA Times’-Magazin erzählte Nicole: "[Ich fragte Reese] ‘Denkst du jemals über das Sterben nach, Reese? Weil ich die ganze Zeit darüber nachdenke.’ Und sie meinte, ‘Nee, ich denke nicht darüber nach, weil ich weiß, wo ich dann hingehe.’ Ich wünschte, ich wäre mir da so sicher. Reese hat keine Angst vor den Dingen, das ist mal klar." Die 44-jährige Reese fügte gegenüber der Publikation hinzu: "Ich habe nicht besonders viele Ängste, das stimmt. Es gibt eine Zeit und einen Grund und einen Ort dafür und ich fürchte mich nicht vor dem Tod, weil ich weiß, dass es einen Himmel gibt. Das weiß ich. Ich glaube fest daran, dass es eine höhere Macht gibt – und ich weiß nicht, was das ist – aber ich fürchte den Tod nicht."

Reese, die mit ihrem Ex-Ehemann zwei Kinder hat und ein Kind mit ihrem Partner Jim Toth großzieht, hatte vor kurzem enthüllt, dass sie mit ihrem Leben derzeit nicht glücklicher sein könnte.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Paul McCartney über seine neue Platte

Gwyneth Paltrow: Glücklich über gesellschaftlichen Wandel

Sofia Coppola: Bei Bill Murray gerät sie ins Schwärmen

Was sagst Du dazu?