Gal Gadot und Kristen Wiig: Schmerzen am ‚Wonder Woman 1984‘-Set

Wusstest Du schon...

Judi Dench: Ich mache weiter!

Für Gal Gadot und Kristen Wiig wurde die Arbeit an ‚Wonder Woman 1984‘ zu einer äußerst schmerzhaften Erfahrung.
Die beiden Schauspielerinnen sind in dem neuen Superheldenstreifen als Amazonenprinzessin Diana und ihre Widersacherin Barbara Minerva zu sehen. Das Drehen gewagter Stunts ließ sie jedoch mit jeder Menge Blessuren und Muskelschmerzen zurück. „Wir meinten beide ‚Wie müde bist du gerade?‘ [Und wir beide antworteten] ‚Oh, ich bin so müde, ich erholte mich noch von gestern.‘ Jeder von uns hatte so viele Salzbäder, weil uns alles wehtat“, packt Gal aus.

Die 35-Jährige versucht jedoch, die Schmerzen mit Humor zu sehen. „Ich fühle mich stets besser im Wissen, dass ich nicht leiden muss und all die körperliche Arbeit machen muss…“, scherzt sie. Trotz der anstrengenden Dreharbeiten genoss es die gebürtige Israeli, an der Seite ihrer talentierten Kollegin zu arbeiten. „Kristen ist witzig, offen, klug und einfach die liebste Person, mit der du zusammenarbeiten kannst. Und sie ist eine so großzügige Partnerin“, schwärmt sie in der ‚Live! With Kelly and Ryan‘-Show.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Seth Rogen: Das Rauchen von Marihuana ist für ihn so normal wie das Tragen von Schuhen

Sharon Stone: Leben verlief nicht nach Plan

Pete Davidson und Phoebe Dynevor: Sie sollen zusammen sein!

Was sagst Du dazu?