© Tinseltown / Shutterstock.com

„Game of Thrones“: Maisie Williams weiß wie alles endet

Wusstest Du schon...

Kate Spade: Ehemann deckt Kampf mit Depressionen auf

„Du weißt alles, Arya Stark!“ Im Gegensatz zu ihrem „Stiefbruder“ Jon Schnee hat das Stark-Nesthäkchen, besser gesagt Darstellerin Maisie Williams (20), nun den kompletten Durchblick. Denn wie sie im Interview mit Late-Night-Talker Jimmy Kimmel (50) verriet, hat sie sämtliche Drehbücher der noch ausstehenden sechs „Game of Thrones“-Folgen gelesen. Damit kennt sie also das ultimative Schicksal von Westeros und all seinen Einwohnern!

Dabei räumte sie auch gleich noch mit einem hartnäckigen Gerücht auf. So sei entgegen anderslautender Meldungen nicht geplant, mehrere unterschiedliche Enden zu drehen, um bis zur allerletzten Sekunde zu vermeiden, dass etwas an die Öffentlichkeit gelangen könnte. „Ich glaube nicht, dass wir das Budget haben, um multiple Enden zu drehen“, scherzte die 20-Jährige. Als Kimmel erwiderte, dass niemand Geringeres als der HBO-Programm-Präsident dieses Gerücht in Umlauf gebracht habe, konnte sich Williams eine Breitseite gegen Donald Trump (71) nicht verkneifen: „Wie wir wissen, sagen Präsidenten nicht immer die Wahrheit.“

Entlocken ließ sich die Schauspielerin selbstredend nichts zu den Geschehnissen in der achten und letzten Staffel, Fans können sich aber auf epische Folgen einstellen. Bis es soweit ist, müssen diese sich aber noch bis zu einem unbekannten Termin im Jahr 2019 gedulden. Erst dann wird die finale Staffel „Game of Thrones“ weltweit für Gänsehaut, Tränen und schlussendlich hoffentlich Jubel sorgen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Prinz George: Ein royaler Knirps wird fünf

Was sagst Du dazu?