‚Game of Thrones’-Star Esmé Bianco zieht gegen Marilyn Manson vor Gericht

Wusstest Du schon...

Karen Gillan: Noch keine ‘Die Maske’-Anfrage

Esmé Bianco verklagt Marilyn Manson wegen sexuellem Missbrauch.
Die ‚Game of Thrones‘-Darstellerin erhebt schwere Vorwürfe gegen den Schockrocker. Er soll sie vergewaltigt und körperlich wie emotional missbraucht haben. Bereits im Februar hatte die 38-Jährige Anschuldigungen gegen den Musiker öffentlich gemacht. Nun hat sie den Fall vor Gericht eingereicht und weitere Details über die Vergehen ihres Ex enthüllt. 2011 lebte Bianco zwei Monate lang mit Manson in Los Angeles zusammen, was für sie bitterböse in posttraumatischen Belastungsstörungen und vielen Verletzungen und Narben geendet habe.

In gerichtlichen Dokumenten, die ‚TMZ‘ vorliegen, spricht Bianco davon, wie Manson sie gegen ihren Willen geschlagen, gebissen und ausgepeitscht habe. Eines Tages habe er sie mit einer Axt durch die Wohnung verfolgt und dabei Löcher in die Wand geschlagen. Ein weiteres Mal sei es vorgekommen, dass der 52-Jährige ihr mit einem Messer in den Oberkörper geschnitten habe. Außerdem habe er sie mehrere Male unter Drogen gesetzt und unter Anwendung von Gewalt zum Geschlechtsverkehr gezwungen. Im Mai 2011 habe Manson sie dann vergewaltigt, woraufhin die Schauspielerin einen Monat später aus dem gemeinsamen Apartment geflohen sei, während ihr Peiniger schlief. Mansons Anwalt indes wies die Vorwürfe gegenüber ‚Pitchfork‘ als „nachweislich falsch“ zurück.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Miguel: Trennung nach 17 Jahren

Barbara Broccoli: Suche nach neuem James Bond erst nächstes Jahr

Lena Dunham: Ihr Ehemann hat ‚Girls‘ nie gesehen

Was sagst Du dazu?