Geezer Butler: Das sagt er zu einer Black Sabbath-Reunion

Wusstest Du schon...

Shia LaBeouf: “Ich schäme mich sehr”

Geezer Butler schließt es aus, erneut mit Black Sabbath Musik zu machen.
Der britische Bassist rockte in den 70er Jahren zusammen mit Ozzy Osbourne, Toni Iommi und Bill Ward die Charts. 2017 standen die ‘Paranoid’-Hitmacher ein letztes Mal zusammen auf der Bühne, bevor sie endgültig getrennte Wege gingen. Trotzdem haben die Fans die Hoffnung auf ein Comeback noch nicht aufgegeben. Geezers Antwort dürfte jedoch ein schwerer Dämpfer für alle Optimisten sein. “Nein, da wird definitiv nichts mehr kommen”, stellt der Musiker im Interview mit ‘t-online.de’ klar.

Über Langeweile kann sich der 72-Jährige jedoch nicht beschweren: Im Moment ist er mit dem Schreiben seiner Autobiografie beschäftigt. “Hauptsächlich, damit meine Enkel und ihre Nachfahren wissen, was für ein Leben ihr Opa gelebt hat”, verrät der Star. “Ich habe es immer bereut, dass ich meinen Eltern so wenige Fragen über ihre Vergangenheit gestellt habe. Ich habe sie wohl einfach für selbstverständlich genommen, mehr als Eltern und nicht als Individuen. Ihre Lebensgeschichte könnte sogar interessanter sein als meine.”

Außerdem kann es sich der Künstler vorstellen, künftig solo Musik zu machen. Denn wegen der Corona-Pandemie liegt derzeit auch seine Band Deadland Ritual auf Eis. “Ich habe so meine Zweifel, ob wir noch einmal zusammenkommen”, gesteht Geezer.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Molly Shannon spielt in ‘A Good Person’ mit

Die Frau, die Nicki Minaj und Kenneth Petty verklagt, spricht sich aus

Justin Bieber: Seiner mentalen Gesundheit zuliebe hat er “seine Grenzen neu bewertet”

Was sagst Du dazu?