Gemma Ward will wieder modeln

Wusstest Du schon...

Promi-Bild des Tages

Gemma Ward ist bereit, nach ihrem Kampf mit Angstzuständen und Depressionen wieder zum Modeln zurückzukehren.
Das 30-jährige Supermodel war das begehrteste seiner Generation, verließ die Industrie allerdings 2007, nachdem es jahrelang mit psychischen Krankheiten, Alkoholmissbrauch und einer unbehandelten Essstörung zu kämpfen hatte. Der ‚The Great Gatsby‘-Star erinnerte sich nun in einem Interview mit dem ‚W‘-Magazin an seine Behandlung innerhalb der Modebranche. Sie war in einer australischen Shopping-Mall angesprochen worden, nachdem sie aufgrund ihrer Depression viel Gewicht verloren hatte. Ward sagte: "[Ich] sah ziemlich angsteinflößend aus. Einmal dachte ich ‚Ich muss all das dumme Zeug aufschreiben, dass die Leute zu mir sagen.’"

Als sie sich aus dem Rampenlicht zurückzog, konnte Gemma sich um die Probleme kümmern, die sie während ihrer Modelzeit unterdrückt hatte. "Es ist unglaublich, was der menschliche Körper aushalten kann und in was man sich psychisch hereinmanövrieren kann", erinnerte sie sich. "Lange Zeit wollte ich darüber sprechen, was ich durchmachte, aber ich war noch mittendrin." Ward fand Trost, indem sie Biografien von Menschen wie Prinzessin Diana las, die auch öffentlich mit ihrem Körper zu kämpfen hatte. Nun aber möchte der Star seine eigene Geschichte erzählen. Ward erklärte: "Ich wollte immer an den Punkt gelangen, an dem ich darüber sprechen konnte, weil das bedeutete, dass ich nicht mehr mittendrin war. Die Leute sagten zu mir ‚Da wirst du nie drüber weg kommen – das bleibt lebenslang bei dir.‘ Und dann verzweifelst du und denkst ‚Wenn das ein undurchdringbarer Kreis ist, beende ich es dann einfach?‘ Es ist großartig, einfach hier zu sitzen und zu sagen ‚Wow, ich habe es da durch geschafft.‘ Weil ich in einem Kreislauf gefangen war, bis ich letztendlich Hilfe bekam, von der sich die Leute bewusst sein sollten, dass es sie gibt. Gott sei Dank war ich es – andererseits wäre ich vielleicht nicht mehr hier."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Dame Emma Thompson verteidigt ihre Sneaker

Hugh Jackman: Zuckersüßer Dank an seine Deb

Sarah Jessica Parker mag sich nicht selbst sehen