George Michaels ehemaliger Partner erhält Anteil des Testaments des verstorbenen Stars

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

George Michaels ehemaliger Partner hat einen Anteil des Testaments des verstorbenen Sängers erhalten.
Kenny Goss, der von 1996 bis 2011 in einer Beziehung mit dem ‘Freedom’-Hitmacher war, hatte vor dem Obersten Gerichtshof eine Klage auf eine monatliche Beihilfe von umgerechnet rund 17.421 Euro erhoben, nachdem er im Jahr 2016 nach Georges Tod vom Testament des Sängers ausgeschlossen worden war.

Jetzt wurde bekannt gegeben, dass Kenny eine Einigung erreicht hat. Laut der ‘The Sun’-Zeitung soll Kenny, dessen Anwälte behaupteten, George sei “nicht bei Verstand” gewesen , als er das Testament verfasste, eine Vereinbarung mit dem ehemaligen Anwalt des Stars, Chris Organ, und der Schwester Yioda Panayiotou des toten Stars, getroffen haben. Die Details der Vereinbarung seien jedoch vertraulich. Dokumente zeigten auch, dass die 59-jährige Yioda den Nachlass ihrer Schwester Melanie erbte, nachdem diese am Weihnachtstag 2019 gestorben war, drei Jahre vor dem Tag, an dem ihr berühmter Bruder aus dem Leben schied.

Kenny hatte zuvor behauptet, er sei auf Georges Geld angewiesen gewesen, nachdem er damals seine Karriere aufgab, um sich um den Künstler zu kümmern und ihm somit ein Teil des Geldes aus dem Nachlass des toten Stars zustehen würde.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kerry Katona: Unzufrieden mit ihrer Gewichtszunahme

Steven Spielberg: Vertrag mit Netflix

Auf Heidis Spuren in der Schweiz: Larissa Marolt sucht Topmodels

Was sagst Du dazu?