Gillian Anderson: Gottseidank versteht Harry ‘The Crown’

Wusstest Du schon...

Arnold Schwarzenegger: Gut gelaunt im Schneetreiben von Kitzbühel

Gillian Anderson ist froh, dass Prinz Harry ‘The Crown’ als Fiktion versteht.
Die 52-jährige Schauspielerin, die in der Netflix-Serie über die Royal Family die Rolle der Margret Thatcher spielt, ist überglücklich, dass der Herzog von Sussex kein Problem mit der TV-Sendung hat. Nach ihrem Golden Globe-Sieg als beste Nebendarstellerin erklärte Gillian in einem Interview: “Ich habe keine Diskussionen der Royals und ihrer Meinungen über ‘The Crown’ gehört. Ich glaube, dass sie bewusst keine Meinungen preisgeben. Ich denke, dass Harry sehr gut qualifiziert ist um zu entscheiden, was Fakt und was Fiktion ist. Es war gut zu hören, dass er versteht, was Peter [Morgan, der Macher der Show] mit ‘The Crown’ machen will. Er erzählt eine nuancierte Geschichte über die Herausforderung, Pflicht und Dienst vor Liebe und Familie zu stellen und damit hat er viele Jahre Erfahrung.”

Der 36-jährige britische Prinz hatte vor kurzem bekannt gegeben, dass er sich die Sendung anschaue, deren aktuellste Staffel die Beziehung seines Vaters Charles mit seiner Mutter Diana thematisiert. In einem Segment für James Cordens Late Night-Show sagte Harry: “Sie tun nicht so, als wären sie die Nachrichten, es ist Fiktion. Aber es basiert lose auf der Wahrheit.”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Andie MacDowell: So wichtig ist Beauty

Sarah Ferguson: ‚Diana würde zwischen Santa Barbara und dem Kensington Palace pendeln‘

Matt Damon will Rolle in jedem Steven Soderbergh-Film

Was sagst Du dazu?