Gillian Anderson ist noch nicht wirklich erwachsen.

Die 53-jährige Schauspielerin gibt zu, dass sie ihrer ‚Sex Education‘-Rolle Jean Milburn ziemlich ähnlich ist: Genauso wie die Sexualtherapeutin versucht Gillian noch immer, endlich ihre kindlichen Züge abzulegen. Im Podcast ‚The Radio Times‘ verrät die ehemalige ‚Akte X‘-Darstellerin: „Ich bin auf jeden Fall nicht organisiert und ich bin nie davon ausgegangen, dass ich irgendwann organisiert werde. Ich habe mich mein ganzes Leben lang nicht in den Griff bekommen, insbesondere im Vergleich zu meinen Freundinnen. Ich glaube nicht, dass es ungewöhnlich für Erwachsene ist, sich nicht erwachsen zu fühlen. Das ist das Tolle an der Show. Sie zeigt Menschen in verschiedenem Alter, die versuchen sich zu benehmen, die versuchen ihr Verhalten zu ändern und sich verantwortungsvoller und erwachsener zu benehmen. Bis zu einem bestimmten Punkt, auch in unseren Fünfzigern, versuchen wir das immer noch.“



Die ‚The Crown‘-Darstellerin hat die Kinder Piper (26), Felix (12) und Oscar (14), denen sie allerdings verboten habe, ‚Sex Education‘ anzuschauen. Gillian erzählt weiter: „Ich muss sagen, dass ich mir erfolgreich einrede, dass meine Kinder die Show nicht anschauen.“

©Bilder:BANG Media International – Gillian Anderson – Emmy Awards – Sept 2021 Getty