Reality-Star Gina-Lisa Lohfink (35) kann man nun nicht nachsagen, dass sie Angst vor Nadeln und Skalpellen hat. Anders würde sie auch nicht zu ihrem "Traumbusen" kommen.

Begegnung mit Katie Price

Seit sie 2008 mit 'Germany's Next Topmodel' bekannt wurde, hat sich die Hessin zahlreichen Schönheits-OPs unterzogen und die bislang letzte galt ihrem Busen. Nun hat sie Körbchengröße 85F und freut sich darüber. Eine, die eine ähnliche Obsession mit großer Oberweite hat, traf der Star beim Erweitern der Körbchengröße. "Als ich dort war, habe ich Katie Price getroffen", offenbarte das Model gegenüber 'Bild'. "Die hat sich dort liften lassen. Wir haben uns beide viel Glück für unsere OPs gewünscht." Bei einem anderen medizinischen Eingriff wurde auch der Po geliftet. So runderneuert fühlt sich die Darstellerin auch gut gerüstet für ihre neue Einnahmequelle.

Gina-Lisa Lohfink mischt bei OnlyFans mit

Denn wie immer mehr Promis, die ihr Geld mit Realityshows verdienen, hat Gina-Lisa Lohfink die Erotik-Plattform OnlyFans entdeckt, bei der Fans ein Abo buchen und dafür freizügige Fotos erwarten. Doch ob Gina-Lisa noch mehr Bekanntheit überhaupt braucht, sei dahingestellt. In einem Gespräch mit Ramon Wagner klang ihr Leben als Berühmtheit nicht so prickelnd: In den Städten wird man immer erkannt und kann nicht einmal unbehelligt zum Supermarkt. Nur in dem hessischen Dorf, in dem sie wohnt, kann sie ihre Hunde ausführen, ohne, dass sie jemand belästigt. "Ich glaub nicht, dass ich jetzt Leuten sagen würde 'Werdet berühmt', macht lieber was anderes", seufzte Gina-Lisa Lohfink, die allerdings zu ihrem jetzigen Dasein keine verlockende Alternative gefunden zu haben scheint.

Bild: Jens Kalaene/picture-alliance/Cover Images