Girls United-Fotsetzung?

Wusstest Du schon...

‘GNTM’: Heidi Klum will von Ochsenknecht-Anfrage nichts gewusst haben

Kirsten Dunst und Gabrielle Union deuten einen zweiten Teil von ‘Girls United’ an.
Die beiden Schauspielerinnen, die in dem Kultfilm aus dem Jahr 2000 Cheerleader spielten, trafen sich mit ihren ehemaligen Kollegen für eine Zoom-Reunion zum 20. Jahrestag des Films. Dabei ging es auch um einen möglichen zweiten Teil. Auf die Frage, wo ihre Charaktere zwanzig Jahre später wären, antwortete Gabrielle: "Der Einfluss, zwanzig Jahre später, den dieser Film hatte und immer noch hat, ist großartig. Egal, was uns eines Tages einfällt, ich denke, Kirsten, vielleicht sind wir Vorsitzende des PTA. Ich weiß nicht." Kirsten fügte daraufhin an: "Oder wir betreiben eine Cheerleader-Schule wie ‘Cheer’."

Regisseur Peyton Reed begeisterte Fans derweil mit der Aussage, dass er und Drehbuchautorin Jessica Bendinger bereits konkrete Ideen für eine Fortsetzung haben. Reed erklärte: "Wir haben einige sehr, sehr witzige und spezifische Ideen, an denen wir arbeiten. Wir mögen die Idee, dass ‘Girls United’ so ein Generationending sein könnte, denn der Hunger auf Cheerleading und diese ganze Welt ist nur noch größer geworden, seit wir den Film vor zwanzig Jahren gemacht haben."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daisy Edgar-Jones gewann den Rose d’Or Emerging Talent Award

Chrissy Teigen steckt in ihrer Trauer fest

Jennifer Grey: Patrick Swayze wird im ‘Dirty Dancing’-Sequel nicht ersetzt

Was sagst Du dazu?