Guido Maria Kretchmer: Geht er in die Politik?

Wusstest Du schon...

Nach Demenz-Offenbarung: David Cassidy erhält Beistand

Guido Maria Kretschmer könnte sich durchaus eine Polit-Karriere vorstellen.
Der 53-jährige Designer ist ein viel beschäftigter Mann und dürfte nicht an Langeweile leiden. Dennoch verriet er nun in einem Interview mit der ‚Gala‘, dass er sich neuerdings Gedanken darüber macht, irgendwann einmal als Politiker aktiv zu werden. Ausschlaggebend für sein Gedankenkarussell war der politische Paukenschlag des plötzlichen Rückzugs von Bundeskanzlerin Angela Merkel von der CDU-Parteispitze. Kretschmer erklärte dem Hochglanzmagazin: "Ehrlich gesagt: Es tat mir irgendwie leid, als ich das hörte. Als plötzlich mit einer Wucht die Frage der Nachfolge entflammt ist, habe ich viel nachgedacht." An Beliebtheit dürfte es dem humorvollen Juror der Vox-Sendung ‚Shopping Queen‘ nicht fehlen, aber dennoch hält sich der Wahl-Bewohner der deutschen Nordseeinsel Sylt nicht für robust genug, um als politischer Akteur auf höchster Ebene aktiv zu werden. "Ich glaube, für Politik in der ersten Reihe bin ich nicht radikal genug und zu wenig gierig nach Macht. Für die kleinere Bühne wäre ich definitiv mehr geeignet. Vielleicht werde ich ja mal Bürgermeister auf Sylt", erklärte er souverän.

Dass Kretschmer sich neben dem Beruf des Modedesigners durchaus noch andersartige Karrierewege hätte vorstellen können, verriet er kürzlich bereits ebenfalls in einem Gespräch mit der ‚Gala‘. Demnach wäre Guido in jungen Jahren fast eine Art Backstreet Boy geworden, als er vor 24 Jahren auf Ibiza lebte. Dort sei er von Casting-Agenten entdeckt worden. Der Modeschöpfer erinnerte sich: "Ich war so süß – lange Haare, braun gebrannt und so dünn, dass ich eigentlich immer hätte bauchfrei rumlaufen sollen. Damals habe ich in Klubs auf Podesten Gogo getanzt, da wurde ich angesprochen." Darüber, dass er sich letztendlich doch für seinen heutigen Beruf entschieden hat, ist Kretschmer heute froh. "Gut so! Sonst hätte ich meinen Weg vielleicht verloren und wäre heute ein Drogenopfer oder in Thailand umoperiert."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kim Kardashian West: Tristan schämt sich nur wegen seines Images

Justin Bieber: Rastlos aber glücklich

Will Smith: Angst vor der Rolle